Ausbildung Fach-Fußpflege

 

Die Ausbildung eignet sich sowohl für Mitarbeiter/Inhaber bereits bestehender Studios als auch für Existenzgründer/innen.

 

Fusspflege ist eine Leistung, die ganzjährig gefragt ist. Im Sommer kommen viele Kunden vor dem Urlaub und möchten schöne Füsse mit buntem Lack. Ganzjährig kommen alle Kunden, die entweder Wert auf gepflegte Füße legen oder Probleme mit den Füßen haben – dieser Kundenkreis ist sehr groß:

  • ältere Menschen
  • junge Menschen mit Berufen, die die Füße stark beanspruchen
    (Arbeits-Schutz-Schuhe, stehende Berufe, Fehlstellungen)

Mit einer guten Ausbildung decken Sie diesen Bereich ab und gewinnen in kürzester Zeit einen großen Kundenstamm. Durch die permanente Auslastung der Podologen können Sie die Kunden abdecken, die nur minimal problematische Füße haben und nicht zwingend eine podologische Behandlung benötigen.

Sie erlernen in unseren Kursen die neuesten Techniken und Tricks und arbeiten mit den neuesten Produkten auf dem Markt. So sind Sie Ihren Mitbewerbern immer eine Nasenlänge voraus.


Je nach Vorkenntnissen können Sie bei uns einen Intensiv-Kurs oder einen Kompakt-Kurs buchen:

Informationen

RECHTLICHE KLARSTELLUNG

Der Begriff „medizinische Fußpflege“ ist nicht verboten, dies wurde vom OLG im Urteil vom 24.09.2013 klargestellt. Lediglich unzulässig und abmahnbar ist die Beruf-bezeichnung medizinische/r Fußpfleger/in, wenn keine podologische Ausbildung vorliegt. Die Grenzen der Fach-Fußpflege werden Ihnen klar in den Kursen vermittelt.

OPTIMALE AUSBILDUNG

Sie arbeiten bei uns mit modernem Equipment. Alle Instrumente und Materialien in den Kursen werden durch uns gegen eine Leihgebühr gestellt.

Wir empfehlen Ihnen jedoch ein Erstausstattungs-Set, welches Sie bereits vor Kurs-beginn erwerben können und sich so schon im Vorfeld mit den Werkzeugen vertraut machen können und vorbereitet in die Ausbildung starten; alternativ können Sie das Erstausstattungs-Set aber auch bei Kursbeginn erwerben. Das Set behinhaltet eine komplette Ausstattung an Zangen, Instrumenten und Fräsern.

AUSBILDUNGS-INHALT

  • Fußpflege mit Geräten und Fach-Instrumenten
  • Entfernung von Hühneraugen (Clavi)
  • Entfernung von überschüssiger Hornhaut und Schwielen (Hyperkeratosen)
  • Behandlung von Hauteinrissen (Rhagaden)
  • Behandlung eingewachsener Nägel (ohne krankhaften Befund)
  • Abtragung/Verdünnung von Pilznägeln
  • Setzen einer Tamponade
Ausbildungs-Inhalt Intensiv-Ausbildung

INTENSIV-AUSBILDUNG

1. Tag

VORMITTAG

Vertiefung Theorie, Anamnese, Formen, Krankheitsbilder, Ablauf der Fusspflege, Geräte- und Instrumentenkunde, Hygiene, Hygiene Plan, Desinfektion und Reinigung

NACHMITTAG:

Fusspflege gegenseitig, Prüfung: Theorie


2. Tag

VORMITTAG

Arbeiten an Modellen, Theorie

NACHMITTAG:

Arbeiten an Modellen


3. Tag

VORMITTAG

Arbeiten an Modellen, Theorie

NACHMITTAG

Arbeiten an Modellen


4. Tag

VORMITTAG

Arbeiten an Modellen

NACHMITTAG

Praktische Prüfung

Informationen zu Erstausstattung, Wirtschaftlichkeit, Infos zu Versicherungen, Selbständigkeit, Rentabilitätsvorschau, Do’s und Dont’s


Abschluss: Zertifikat geprüfte/r Fachfußpfleger/in

Optional ist ein Zertifikat ärztliche geprüfte/r Fachfußpfleger/in* 
( *zusätzlich fällt eine Prüfungsgebühr an, weitere Infos auf Anfrage)

Ausbildungs-Inhalt Kompaktausbildung

KOMPAKT-AUSBILDUNG

1. Tag

VORMITTAG

Anamnese, Formen, Krankheitsbilder, Ablauf der Fusspflege, Geräte- und Instrumentenkunde, Hygiene, Hygiene Plan, Desinfektion und Reinigung

NACHMITTAG

Gegenseitiges Arbeiten


2. Tag

VORMITTAG

Arbeiten an Modellen

NACHMITTAG

Informationen zu Erstausstattung, Wirtschaftlichkeit, Infos zu Versicherungen, Selbständigkeit, Rentabilitätsvorschau, Do’s und D’onts

Abschluss: Teilnahmebescheinigung Fachfußpfleger/in* 


( *Prüfung auf Wunsch möglich – es fällt eine Prüfungsgebühr an, weitere Infos auf Anfrage)

Referenten

Isabell Barth TÜBINGEN

Zertifizierte Kosmetikerin und Fußpflegerin, Sugaring-Profi, Depiladora, Lash-Stylistin, Massage-Therapeutin, Visagistin, Nageldesignerin, kaufm. Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung, Start in die Kosmetik/Fußpflege-Branche in 1997; selbständig mit eigenem Studio in Tübingen und Reutlingen

 


Elke Kiosoglou TÜBINGEN
 
 
Unternehmerin, kaufm.  Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung, Start in der Kosmetikbranche 1992
Kosmetikerin, Visagistin, Farb- und Stilberaterin, Cidesco-Diplom, 10 Jahre leitende Lehrkraft an einer
Kosmetikschule, Depiladora, Fußpflegerin

 


Francis Clai Franco Posch BERLIN

Startete 1980 ihre Ausbildung in den Bereichen Brazlian Waxing, Maniküre und Pediküre in Brasilien. Seit vielen Jahren selbständig mit einem Studio in Berlin. 2000 Ausbildung zur Chiropodisitn (Fußpflegerin nach med. Art) und Fachkosmetikerin

 


 

Miriam Städtler FORCHHEIM (bei Nürnberg)

Ausgebildete Kosmetikerin, Sugaring-Expertin, Fußpflegerin mit langjähriger Erfahrung; selbständig mit eigenem Studio in Forchheim

 

Kursmodule

Intensiv-Ausbildung Fach-Fußpflege

Abschluss: Zertifikat geprüfte/r Fachfußpfleger/in
Optional ist ein Zertifikat ärztliche geprüfte/r Fachfußpfleger/in* 
( *zusätzlich fällt eine Prüfungsgebühr an, weitere Infos auf Anfrage)

Dauer: 4 Tage
Preis: € 1.200,00 + MwSt.

Einführungspreis* bei Anmeldung bis 31.03.2018 € 999,00 + MwSt.

*nur gültig für Kurse in Tübingen


Kompakt-Kurs Fach-Fußpflege

Abschluss:  Teilnahmebescheinigung Fachfußpfleger/in*
( *Prüfung auf Wunsch möglich – es fällt eine Prüfungsgebühr an, weitere Infos auf Anfrage)

Dauer:  2 Tage
Preis:   € 650,00 + MwSt.

Einführungspreis* bei Anmeldung bis 31.03.2018 € 550,00 + MwSt.

*nur gültig für Kurse in Tübingen

Bildungsgutscheine können nicht abgerechnet werden.


Kurstermine
Fachfußpflege Intensiv
Tübingen
 
Fachfußpflege Kompakt
Tübingen
 

Unsere EXTRAS für Sie

10 % Rabatt bei Buchung weiterer Module
Sie möchten mehrere Kurse bei uns buchen?
Auf den 2. Kurs und alle weiteren Kurse erhalten Sie 10 % Rabatt auf den Kurspreis.


25 % Rabatt bei Wiederholung eines Moduls
Nach Buchung eines Moduls haben Sie die Möglichkeit für eine ermäßigte Gebühr = 25 % Rabatt an dem bereits absolvierten Kurs ein weiteres Mal teilzunehmen, um Ihre Fertigkeiten zu festigen bzw. zu erweitern.